Illegaler Welpenhandel in Pfaffenhofen

Illegaler Welpenhandel direkt in Pfaffenhofen! Direkt bei uns. Die Welpen waren bereits reserviert, der Handel boomt und das obwohl die Tiere schrecklich leiden und überall davor gewarnt wird.


Wieviel Leute haben wir selbst schon getroffen, die sehenden Auges einen solchen Welpen gekauft haben. "Es kam mir schon komisch vor." "Hinterher versteh ich selbst nicht mehr wie ich es nicht bemerken konnte." Solche Menschen trösten sich dann mit dem Gedanken, dass sie immerhin das arme Tier gerettet haben. Viele, die ein krankes Tier hatten, dass erst in die Klinik musste und beinnahe gestorben wäre, trösten sich mit dem Gedanken das er ja sonst sicher gestorben wäre. Aber so ist es nicht. Möglicherweise wurde ein Welpe gerettet. Aber mit dem Geld das die Händler erzielt haben und mit dem Erfolg, den sie dadurch hatten, werden sie unter schrecklichem Tierleid weitere Welpen "produzieren". Jeder gekaufte Welpe rettet nicht ein Leben, er bringt vielen weiteren Leben großes Leid. Selbst wenn dann solch ein Handel auffliegt und sie für drei Welpen ihre 3000 € verlieren, haben sie von jedem einzelnen verkauften Welpen genug Gewinn gemacht, um zwei oder drei Würfe als Verlust einstecken zu können. Es entstehen ihnen ja selbst sogut wie keine Kosten. Es gibt keinen Tierarzt, es gibt kein hochwertiges Futter, keine Ausgaben für eine schöne Unterbringung oder die Reinigung, nichts.


Deshalb bitten wir euch inständig. Passt gut auf, haltet die Augen offen, kauft keine solchen Welpen. Nur Aufgrund der Käufer boomt dieses Geschäft so. Meldet es der Polizei oder dem Veterinäramt, wenn euch ein Welpenhandel komisch vorkommt. Nur wenn wir alle zusammenarbeiten können wir dieses grausame Geschäft stoppen.

Checkliste woran man Welpenhändler erkennen könnte:


- Ist der Preis eines Rassehundes überraschend günstig und es gibt keine Rassepapiere, (sowie keine Eintragung in einem Zuchtverein).
- Kommen die Hunde aus dem Ausland? Wenn ja, sind sie dann schon mindestens 15 Wochen alt?
- Ist ein EU-Pass bzw. Impfausweis vorhanden und ist dieser in Ordnung.
- Will der Verkäufer die Hunde (oft aus fadenscheinigen Gründen) nach Hause liefern oder auf einem Parkplatz übergeben.
- Dürfen die Welpen mehrfach besucht und kennengelernt werden. Kein Zeitdruck, kein Zwang zu schnellem Kauf.
- Ist eine Mutterhündin vorhanden und kann man diese sehen. Wie wirkt die Mutterhündin?
- Wirken alle Hunde gesund?
- Wirkt die Unterbringung gut und sauber?
- Stimmt der Züchter einem Kontrollbesuch beim Tierarzt vor dem Kauf zu?
- Stellt der Züchter viele Fragen über die Haltung, wirkt er um seine Tiere besorgt? Oft werden nur oberflächliche Fragen als Tarnung gestellt.
- Interessiert sich der Züchter auch hinterher für den Welpen und fragt ab und an nach.
- Gibt es einen schriftlichen Vertrag?
- Wird eine Platzkontrolle gemacht?
- Bietet der Verkäufer noch weitere Welpen anderer Rassen an oder erklärt, diese besorgen zu können.