Endlich konnte unser Hunde Quarantänezimmer mit viel Eigenleistung fertiggestellt werden.

 

Es wurde ein Schleuse mit Einbau einer neuen Tür erstellt. Die Wände  wurden gestrichen und  gefliest. Ein neuer Bodenbelag,  sowie ein Schieber konnte eingebaut werden.  Zusätzlich  mussten wir die Lichtanlage erneuern.  Und zum Schluss haben wir den Quarantäne Außenbereich mit einem  weiteren Zaunelement erhöht.

 

Wir möchten uns  bei allen bedanken, die uns bei dieser vorgegeben Maßnahme, finanziell  unterstützt haben. Dankeschön!

 

Besonders bei Harry, Robert, Jens und Phillip die dieses Zimmer und die Schleuse  gestemmt haben. Dankeschön :-) 



Vielen Dank an Herrn Reisinger von der Hopfen - Apotheke in Geisenfeld, der unserer Vorstandsvorsitzende Manuela Braunmüller heute 2160,-Euro übergeben hat.

 

Herr Reisinger und sein Team sammeln bereits seit 2016 immer wieder Spenden für unseren Verein.  Wir bedanken uns sehr herzlichen bei gesamten Hopfen Apotheken Team :-)

 



Herzlichen Dank an Herrn Hans Scharl von der Hundeschule, der im Zuge des Weihnachtswichteln, uns heute 800.- Euro als Spende überbracht hat.

 

Ganz lieben Dank  Hans :-)



Herzlichen Dank an Hundetrainer Jonas Link und seinem Team , die  Hunde Weihnachtskalender verkauften und uns 10% des Erlöses  gespendet haben.

 

So durften wir  für unsere Schützlinge 150.-Euro entgegennehmen.

 

Ganz lieben Dank Jonas für die tolle Idee und natürlich all die Hundefreunde die den Kalender gekauft haben.

 

Dankeschön :-)



Herzlichen Dank an  Herrn Michael Stiglmayr vom Autohaus Stiglmayr in Pfaffenhofen,  für die tolle Spende über 500.- Euro!

Wir freuen uns sehr und bedanken uns beim gesamten Stiglmayr Team!

(Foto Autohaus Stiglmayr)



Wir bedanken uns recht herzlich,

bei der Hundeschule Carmen Alt aus Rohrbach, die uns eine Weihnachtsspende über 400,-Euro vorbeigebracht hat.

 

Ganz lieben Dank :-),


Eine freudige Überraschung überbrachte uns   Thomas und Sendy Kastner, von der Firma Kale. Sie  übergaben einen Gutschein über 500.-Euro, den wir für unsere Vierbeiner einlösen dürfen.

 

Herzlichen  Dank lieber Thomas und  liebe Sendy :-) !



Unsere Schützlinge bedanken sich recht herzlich, bei all den Fressnapf Kunden, die unsere  tierischen Wunschzettel die am Weihnachtsbaum hingen erfüllt haben.

 

Ganz herzlichen Dank für die Spendenbereitschaft !

 

Unser Tierschutzauto ist kurzweilig in die Kniee gegangen :-)



Die Tiervermittlung wird vom 19.12. 2022 bis einschließlich 08.01.2023 eingestellt!

Damit wollen wir unseren Vierbeinern,  den Trubel zu den Feiertagen ersparen. Außerdem möchten wir kein Tier unter dem Weihnachtsbaum vorfinden müssen. Denn unser Motto ist nach wie vor:

 

"ERST DENKEN DANN SCHENKEN" 

 

Deswegen werden die Selbstauskünfte zur Tiervermittlung nur bis zum 09. Dezember 2022 berücksichtigt und danach erst wieder im neuen Jahr!

Danke für Ihr Verständnis!


Die Witterung wird kälter.

 

Bitte denken Sie an Hunde und Kleintiere,  die in Außengehegen leben. Stellen Sie warme Plätze zur Verfügung und denken Sie bitte an die Wasser-, und Futterschalen, die jetzt  sehr schnell einfrieren können. 

 

Auch unsere heimischen Wildvögel brauchen nun wieder gutes und energiereiches  Futter, damit sie gut durch die Winterzeit kommen.

 

Bei freilebenden Katzenkolonien, bitten wir auch um warme Rückzugsmöglichkeiten.  Hier bieten sich z.B. große Styropor,- oder ausrangierte  Kühlboxen an. In denen  ein Eingangsloch eingeschnitten und mit Stroh  oder alten Decken versehen werden.

 

Machen Sie es unseren Mitgeschöpfen auch in dieser Zeit etwas leichter.

 

Vielen Dank!

 



Wir bedanken uns sehr herzlich bei

Herrn Max Weber von

SEHENSWERT AUGENOPTIK in Rohrbach,

für die tolle Weihnachtsspende über 500.-Euro.

 

DANKESCHÖN :-)


Ein herzliches Danke an die Firma Fressnapf, die auch dieses Jahr wieder einen  tollen Weihnachtsbaum aufgestellt haben.

 

Der Baum ist mit vielen Wunschkarten, die unsere Tiere extra dafür aufgeschrieben haben geschmückt.

 

Unserer besonderer Dank,  an die tierfreundlichen Kunden, die diese tierischen Wünsche durch Ihre Einkäufe ermöglichen.

 

Dankeschön!



Raimund und Melanie Wieselhuber vom REWE Markt in Rohrbach, übergaben uns heute eine sehr große Heu Spende für unsere Kleintiere und Futter für die Miezen.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei den Kunden, die durch ihre  Leergut - Bons diese tolle Aktion ermöglicht haben.

Dankeschön :-)


Eine tolle Überraschung überbrachte unsere Mitarbeiterin Eva Gabler.

Sie hatte auf dem Christkindlmarkt in Geisenfeld einen Stand, bei dem sie selbstgezogene Kerzen, Windlichter und Traumfänger verkaufte.

Den kompletten Erlös von 415.-Euro übergab sie heute für unsere Fellnasen.

Ganz lieben Dank Eva!!!


Wir gedenken Sonja Kostinek

Nach schwerer Krankheit ist sie nun erlöst worden. 

 

Wir danken Sonja von ganzem Herzen für Ihre Pionierarbeit für den Tierschutz, sowohl in der Stadt Pfaffenhofen als auch im ganzen Landkreis. 

 

Durch ihre energische und standhafte Art, stets die Tiere im Fokus, hat Sonja zehn Jahre lang unseren Verein als Erste Vorsitzende geleitet.

 

Gemeinsam  haben wir gelacht, geweint, und ja, Du warst durchaus streitbar. Verbiegen lassen hast Du Dich nie. Ohne Deine Ausdauer gäbe es weder unseren Tierschutzverein noch die Tierherberge. Hierfür danken wir Dir alle sehr!

 

Liebe Sonja, wir wünschen Dir Ruhe und Frieden. Und dass Du mit all Deinen geliebten Tieren glücklich vereint bist. 

 

Wir denken an Deine Angehörigen und wünschen ihnen Trost und viel Kraft!

 

Du bleibst unvergessen.

 

Sandra Lob (Tierheimleiterin)                                                           Manuela Braunmüller (Vorstandvorsitzende)

 


Herzlichen Dank an die Firma AS  Promotion  (Alfred Schreiner mit Hündin Lotti)) aus Gerolsbach, die uns 500.-Euro überbracht haben!



Herzlichen Dank an die Belegschaft der Firma Stahl Computertechnik, das Systemhaus aus Pfaffenhofen (Fabian Stahl)  für Ihre großzügige Spende über 1000.-Euro und leckeres Futter für unsere Vierbeiner!

 



Herzlichen Dank an die Firma KALE

(Thomas und Sendy Kastner)  aus Pfaffenhofen für den 500.- Euro Gutschein!



Katzenschutzverordnung ab 01.01.2020


Tiertransporter auf Autobahn A9  verunfallt

Am Freitag den 21.September, kurz vor  17 Uhr wurden wir vom Veterinäramt Pfaffenhofen  über einen Unfall auf der Autobahn A9 informiert. Dort soll ein Kleintransporter mit ca. 30 Tieren verunglückt sein. Der Transporter lag auf der linken Überholspur und war umgestürzt.

Fahrer und weitere Personen waren nur geringfügig verletzt bzw. mit den Schrecken davon gekommen. Nach ersten Überblick der Sachlage, mussten 23 Hunde und 7 Katzen geborgen werden. Nach Besprechung mit Feuerwehr, dem Veterinär und unserer Tierheimleiterin, entschied man sich,den demolierten Transporter erst wieder vorsichtig aufzustellen und danach in die Feuerwache Schweitenkirchen abzuschleppen. 

Da wir zu den Zeitpunkt noch nicht wussten, ob Tiere verletzt oder gar Schaden davon getragen haben, zogen wir zusätzlich noch unsere Tierärztin dazu. 

Die meisten der Tiere waren zu zweit oder zu dritt in den Boxen untergebracht.  Einige wenige wurden alleine darin  aufgefunden.

Danach wurden jedes Tier einzeln aus den kleinen fest installierten  zum Teil verbogenen Boxen,  raus getragen  und nach Verletzungen untersucht. Dabei wurden Chip, Alter, Zahn-, Impfstatus der Tiere  mit den  dazugehörigen Papieren genau verglichen. Da es sich bei diesen  um einen angemeldeten Transport von Rumänien, in  Teilen Deutschland bzw. sogar bis nach Holland handelte, waren die Papiere soweit in Ordnung.

 8 Hunde und 7 Katzen waren für Holland bestimmt und weitere 15 Hunde für weite Teile in Deutschland. Diese Tiere wurden von verschiedene Tierschutzorganisationen bestellt. 

Nach der Erstversorgung mit Wasser und Futter,  wurden die Tiere die nach Holland bestimmt waren, mit einem zweiten Transporter dieser rumänischen Transportfirma aufgenommen und weitertransportiert. Die anderen 15 Hunde kamen in unsere Obhut. 

Am Morgen darauf, wurden diese Tierschutzorganisationen von uns über den Unfall informiert. Eine Organisation holte ihre Hunde noch am Abend ab. Die anderen wurden erst am nächsten Morgen von der rumänischen Transportfirma wieder geholt und nach Norddeutschland gefahren.

 

Wir bedanken uns für die gute und professionelle Zusammenarbeit!

 

Danke an die Feuerwehr Schweitenkirchen

Danke an Dr. Repper vom Veterinäramt

Danke an Dr. Christine Preyß-Jägeler

Danke an Conny Federl, die noch zusätzliche Hundeboxen gebracht hat

Danke an unser Hunde-, und Katzen Team, dass hervorragende und schnelle Arbeit bei dieser nächtlichen Aktion geleistet hat

 

...und auch Danke für Ihr/Euer Verständnis, dass leider unser geplantes Tierheimfest ausfallen musste. Aber wir holen das in Kürze nach!

 

Sandra Lob Tierheimleiterin

Manuela Braunmüller Vorstandvorsitzende