Tierherberge Pfaffenhofen

an der Ilm

Wir heißen alle Tierfreunde herzlich Willkommen

Die Tierherberge  ist eine Zufluchtsstätte für Tiere, die aus unterschiedlichsten Gründen Hilfe benötigen.

Unser Zuständigkeitsbereich bei Fundtieren umfasst den  gesamten Landkreis Pfaffenhofen (ausgenommen sind die Gemeinden Manching und Ernsgaden, diese arbeiten mit dem Tierheim Ingolstadt zusammen).

 

Abgabetiere können unabhängig vom Herkunftsort bei einem Tierheim Ihrer Wahl abgegeben werden, sofern dessen Kapazitäten eine Aufnahme zulässt.

 

Neben der Aufnahme von Fund- und Abgabetieren, können auch Tiere in Pension genommen werden, dies ist jedoch abhängig von vorhandenen Platzmöglichkeiten.

 

Das gesamte Team der Tierherberge Pfaffenhofen setzt alles daran, dass sich unsere Tiere bis zu ihrer Weitervermittlung bei uns wohlfühlen. Schauen Sie doch einfach mal zu unseren Öffnungszeiten oder bei unseren zahlreichen Veranstaltungen bei uns vorbei und überzeugen Sie sich selbst!

 

Da wir ein  kleineres Tierheim sind, ist die Aufnahmekapazität gerade bei Hunden recht begrenzt. Bei Katzen schaut es etwas besser aus; da jedoch sowohl im Frühjahr als auch oft nochmals im Herbst viele Katzen, die entweder trächtig sind oder aber ihre Jungen bereits geworfen haben, dazukommen, kann es auch hier zu Engpässen bei der Aufnahme und Unterbringung kommen.

 

Bei den Kleintieren schwankt die Aufnahmekapazität, je nach Platzbedarf der Tiere, mehr oder weniger stark.

 

Die Betreuung der Tiere erfolgt durch unsere geschulten Tierpfleger und durch eine Vielzahl ehrenamtlicher Helfer. Die tierärztliche Versorgung im Tierheim wird durch eine erfahrene und kompetente Tierarztpraxis sichergestellt. 

 

Damit unsere Hunde sich problemlos in ihr zukünftiges Zuhause integrieren können, stehen fachlich versierte Hundetrainer zur Verfügung.

 

Gerade unsere ehrenamtlichen Helfer leisten einen wesentlichen Beitrag dazu, dass sich all unsere Schützlinge in der Tierherberge wohlfühlen. Futter, Wasser, ein warmer Schlafplatz und gute tierärztliche Versorgung sind zwar die Grundlage für das Wohlergehen der Tiere, doch die menschliche Nähe und Zuwendung sind es, die unseren Schützlingen den Aufenthalt bei uns wesentlich erleichtert.


Tierheime werden vom Land Bayern erst seit Kurzem  geringfügig bei Investitionskosten gestützt.(Doppelhaushalt 2019/2020 mit 2 Millonen Euro für alle bayerischen Tierheime) Ein Tropfen auf den heißen Stein. Deswegen sind wir auf Mitglieder und Spenden angewiesen. Unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Denn durch Ihren Beitrag können wir weiterhin Tieren helfen, die unsere Hilfe dringend benötigen!

 




News

Weihnachtsfeier an der Weiberrast!

 

Am Sonntag den 15.12.2019 von 14 Uhr bis 18 Uhr feiern wir mit unseren Vier-und Zweibeinern Weihnachten!

 

Wir freuen uns auf zahlreiche Tierfreunde! Mit leckeren Stollen, Plätzchen, alkoholfreien Punsch oder Glühwein, wollen wir mit Ihnen gemeinsam das turbulente Jahr langsam ausklingen lassen.  Der Nikolaus hat sich bereits bei uns angemeldet und wird seine Gaben an unsere kleinen Besuchern verteilen.

 

Hinweis: Als reine Vorsichtsmaßnahme, werden Besucher und Tierinteressenten gebeten,  den Impfstatus Ihrer eigenen Haustiere auf Vollständigkeit zu überprüfen. Vielen Dank!

 

 

 


Bäume wurden gepflanzt

Mit Schweiß und Kraft wurden am 5. und 6. Dezember neue Bäume in den Hundeausläufen gepflanzt. Diese sollen zukünftig  in den  Sommermonaten als natürlicher Schattenspender für unsere Hunde dienen.

 

Ein herzliches Dankeschön an die Baumschule Fischer aus Pfaffenhofen, die uns die Bäumchen gespendet hat!

 

Unseren drei Gärtnern, Barbara Whittaker, Christine Ertl und Pascal verdienen ein großes Lob für ihre tatkräftige und schweißtreibende Arbeit.

 

Daumen  und Pfoten sind fest gedrückt, dass auch diese Bäumchen gut anwachsen und gedeihen. In den bereits anderen Bereichen stehen gut angewachsene Obstbäume.

 

 

 

 

 



Katzenschnupfenvirus

Keine neuen Fälle mehr aufgetreten. Lage hat sich durch Sicherheitsvorkehrungen entspannt!

 

Nachdem unsere Katzen in der Quarantäne- und Krankenstation mit dem aggressiven Katzenschnupfenvirus konfrontiert waren, hat sich die Lage entspannt.  Nicht jedoch die Anzahl der Katzen und Kätzchen, die immer noch bis zur vollständigen Genesung in unserer Quarantänestation verbleiben müssen. Deswegen bitten wir Tierfreunde, die  kranke Katzen gefunden haben, sich vorab  telefonisch unter der Notrufnummer 01747909212 bei uns zu melden.

 

 

Hinweis: Als reine Vorsichtsmaßnahme, werden Besucher und Tierinteressenten gebeten,  den Impfstatus Ihrer eigenen Haustiere auf Vollständigkeit zu überprüfen. Vielen Dank!


Machen Sie sich nicht mitschuldig am Katzenelend.  Lassen Sie Ihre Freigängerkatze unbedingt kastrieren, kennzeichnen und kostenlos registrieren bei Findefix dem Haustierregister des Deutschen Tierschutzbundes!


Tiervermittlung

Fundtiere

Patenschaften

Spenden