Unsere Patentiere

Leonie & Basti

Unser Sonnenschein Leonie hat schon einiges mitgemacht. Anfang des Jahres 2024 wurde sie als schwer verletztes Fundtier zu uns gebracht und am Anfang war nicht klar, ob sie überleben wird. Vermutlich ist sie von einem Raubtier angegriffen worden und hat dabei ein Ohr eingebüßt. Mittlerweile hat sie sich glücklicherweise gut erholt, ist frech und neugierig geworden und will immer mit dabei sein. Dennoch hat sie bleibende Schäden an Kopf und Auge davongetragen, welche regelmäßig vom Tierarzt kontrolliert und bei Bedarf behandelt werden müssen. Deswegen darf Leonie als Patentier bei uns bleiben. Hier hat sie Basti kennengelernt und es war Liebe auf den ersten Blick. Er ist ihre Stütze, weshalb wir die beiden auf keinen Fall trennen möchten.

 

Leonie und Basti suchen Paten, die dabei helfen, sie auch weiterhin gut zu versorgen.

 

Paten: Andreas Vater, Kristin Winkler



Paul & Clara

Der große graue Paul, geboren 2018, und die kleine braune Clara, geboren bereits 2016, sind ein eingespieltes Team. Paul hat ein sehr unruhiges Leben hinter sich, er ist nun bereits zum vierten Mal bei uns in der Tierherberge gelandet. Im ersten Anlauf hat die Gruppenzusammenführung nicht geklappt, dann verstarb das Partnertier. Beim dritten Versuch lernte er Clara kennen und wurde schließlich mit ihr zusammen zu uns zurückgebracht. Nachdem die beiden schon in einem fortgeschrittenen Alter sind und wir ihnen nicht noch mehr Stress zumuten möchten, dürfen sie nun ihren Lebensabend bei uns verbringen.

 

Paul und Clara würden sich über Paten freuen, die dabei helfen, sie auch weiterhin gut zu versorgen.

 

Paten: Andreas Vater, Kristin Winkler



Barney

Barney ist eigentlich noch ein sehr junger Kater, der 2021 zusammen mit seinem Bruder als Kitten zu uns kam. Die beiden waren in einem schlechten gesundheitlichen Zustand und kamen mit starkem Katzenschnupfen zu uns. Als letztes Überbleibsel davon ist Barney auf einem Auge fast blind. Barney war bereits zweimal vermittelt und sitzt nun schon zum dritten Mal bei uns im Tierheim. Weil er leider neben seinem Auge und chronischem Katzenschnupfen weitere gesundheitliche Baustellen davongetragen hat, suchen wir nun eine Pflegestelle auf Lebenszeit für ihn. Barney hat eine Futtermittelunverträglichkeit und benötigt daher Spezialfutter. Außerdem ist er sehr stressempfindlich und reagiert dann rasch mit Durchfall und Haarausfall. Deshalb soll er nun auf einen Einzelplatz umziehen.

 

Barney würde sich über Paten freuen, die dabei helfen, ihn auch weiterhin gut zu versorgen.

 

Paten: Franz Widmann, Constantin Sunder-Plassmann, Karin Wagenbauer



Stella

Stella ist etwa 2018 geboren und kam im Herbst 2023 als Abgabetier zu uns. Bei ihr wurde eine schwere beidseitige Hüftdysplasie festgestellt, die nur operativ behoben werden kann. Da Stella noch einen weiten Weg vor sich hat und wir nicht mit Sicherheit sagen können, wie es mit ihr weitergeht, darf sie vorerst auf eine Pflegestelle umziehen. Wenn sie alles gut übersteht und ihre Physio-Therapie erfolgreich abgeschlossen ist, kann sie vielleicht vermittelt werden.

 

Stella würde sich über Paten freuen, die dabei helfen, ihre Versorgung und Behandlung sicherzustellen.

 

Paten: Marius Winkler



Xena - lebt auf einer Pflegestelle

Xena kam im Herbst 2022 als Fundtier mit zwei Kitten zu uns. Während ihre Kinder rasch vermittelt waren, gab es für Xena bislang kaum Interessenten. Bei ihr wurde eine Niereninsuffizienz festgestellt, die sich nach den letzten Werten inzwischen deutlich verschlechtert hat. Inzwischen lebt Xena auf einer Pflegestelle, wo sie ihren Lebensabend genießen darf. Sie benötigt Spezialfutter und Medikamente.

 

Xena würde sich über Paten freuen, die dabei helfensie auch weiter gut versorgen zu können.

 

Paten: Dr. Thomas Hartmann



Vera - lebt auf einer Pflegestelle

Vera wurde 2011 geboren und leidet an einer chronischen Magen-Darm-Problematik. Sie hat immer wieder Probleme mit Durchfall und Appetitlosigkeit, wogegen sie Medikamente bekommt. Außerdem mussten ihr alle Zähne entfernt werden. Aufgrund ihres Alters bleiben auch weitere gesundheitliche Probleme nicht auszuschließen.

 

Vera würde sich sehr über Paten freuen, die dabei helfen, sie auch weiter gut medizinisch versorgen zu können.

 

Paten: Hildegard Schlechta



Peter

Peter wurde uns bereits 2021 übereignet. Geboren ist er schon 2017 und damit für ein Meerschweinchen ein echter Senior. Da bleiben hin und wieder gesundheitliche Baustellen nicht auszuschließen. Peter bewohnt derezit eine Senioren-WG mit Peanut und darf seinen Lebensabend bei uns in der Tierherberge verbringen.

 

Peter würde sich sehr über Paten freuen, die dabei helfen, ihn auch weiterhin gut zu versorgen.

 

Paten: Claudia Kalusky



Peanut - Paten gesucht!

Peanut wurde 2017 geboren und ist damit für ein Meerschweinchen ein echter Senior. Da bleiben hin und wieder gesundheitliche Baustellen nicht auszuschließen. Er ist zurückhaltend und ruhig und schläft sehr viel. Peanut bewohnt derezit eine Senioren-WG mit Peter und darf seinen Lebensabend bei uns in der Tierherberge verbringen.

 

Peanut würde sich sehr über Paten freuen, die dabei helfen, ihn auch weiterhin gut zu versorgen.

 



Thea - lebt auf einer Pflegestelle

Thea ist 2010 geboren und hat eine Immunerkrankung des Zahnfleischs, weshalb sie täglich Medikamente und weiterhin medizinische Betreuung benötigt. Zudem hat sie aufgrund eines alten Unfalls eine bleibende Verletzung an der Hüfte, die ihr im Moment zwar keine größeren Probleme bereitet, aber weiterhin im Auge behalten werden muss.

 

Thea würde sich sehr über Paten freuen, die dabei helfen, ihn weiter gut medizinisch versorgen zu können.

 

Paten: Margit Just, Christa Geltermair



Unsere Wellensittich-Senioren

Unsere fünf Wellensittich-Senioren kamen aus unterschiedlichen Gründen und zu unterschiedlichen Zeiten zu uns in die Tierherberge, die meisten wurden abgegeben. Was sie jedoch alle gemeinsam haben, ist dass sie inzwischen ein für Wellensittiche hohes Alter erreicht haben. Das bringt zum Teil auch immer wieder gesundheitliche Baustellen mit sich. Deswegen werden die fünf nicht mehr vermittelt, sondern dürfen ihren Lebensabend gemeinsam in unserer Freiflugvoliere verbringen.

 

Die Gruppe würde sich sehr über Paten freuen, die dabei helfen, sie auch weiter gut versorgen zu können.

 

Paten: Heidemarie Strack, Doris Siegenthaler-Braun, Brigitte Kiefer



Dank Ihrer Hilfe -  Santino auf Dauerpflegestelle

Am  27.09.2022 konnte die 2. Operation von Santinos zweiten Beinchen stattfinden.

Der kleine rote Bub hat es gut überstanden und nun hoffen wir das alles schnell verheilt und wir bald mit der Physiotherapie beginnen können.

 

 UPDATE 21.10.2022 Santino geht es gut soweit. Es wird fleißig mit ihm Physiotherapie gemacht. Er findet es zwar nicht toll, aber hilft nichts

UPDATE 15.11.2022 Santino hat seine Fixateure entfernt bekommen und er ist gut drauf. Weiterhin müssen wir mit ihm Physio machen.  Santino ist in eine größere Box gezogen, damit er in seinen Beinchen wieder Kraft bekommt. 

UPDATE 29.11.2022 Santino ist jetzt in ein Zimmer umgezogen, damit er seine Beine trainieren kann. Die Wunden sind gut verheilt und die Stützverbände werden bei jeden Verbandswechsel etwas leichter.

UPDATE 12.12.2022 Nun hat Santino seine Stützverbände runter bekommen. Noch ist er etwas unsicher aber wir sind guter Dinge, dass er sich schnell daran gewöhnen wird. Physio findet er nach wie vor ziemlich blöd. Hilft alles nichts, da muss Santino durch. 

UPDATE: 12.01.2023 Santino hat nun alle Verbände runterbekommen und durfte nun endlich auf seine Pflegestelle ziehen. Nun suchen wir für das nette  Kerlchen Paten.

 

UPDATE: Unglaublich welch tolle Entwicklung Santino auf seiner liebevollen Pflegestelle genommen hat. Er lebt dort mit drei weiteren  Miezen und seinen Pflegepapa. Sogar einen vernetzten Balkon mit  Rund um Aussicht hat Santino nun. Den nutzt er bei Wind und Wetter. Es wurde vieles in der neuen Wohngemeinschaft für Santino umgebaut, damit er nun auch den höchsten Schrank und Kratzbäume erklimmen kann. 

 

 

 Paten: Isabel Paulus; Margarethe Dasch; Elfriede Just; Ismail Demirci;

 



Oskar befindet sich auf der Pflegestelle

 

 Oskar kam am 02.12.2021 mit schweren Bissverletzungen am Hals zu uns. Die Wunden waren sehr tief und bereits infiziert. Wodurch  große Abszesse rund um den Hals entstanden sind.

Da es sich bei Oskar um einen freilebenden Kater handelte und er sich lediglich bei Futter kurz streicheln ließ, gestaltete sich die Behandlung mehr als schwierig. Es war lange Zeit nicht klar ob Oskar alles übersteht. 

Er muss immer noch behandelt werden, da die Stellen ständig wieder aufbrechen. Auch Dermatologisch  ist er bereits auf Futtermittelallergien getestet worden. Er benötigt immer noch tierärztliche Behandlung, Medikamente und Spezialfutter.

Wir haben beschlossen ihn auf eine Pflegestelle zu geben, da er dort mehr Ruhe hat und besser überwacht werden kann.

 

Anfang 2024 wurde bei Oskar Diabetis festgestellt, dafür bekommt nun Medikamente.

 

Vielen Dank an unsere fürsorgliche Pflegemama!

 

Wer möchte von Oskar Pate werden? Mit seinen Beitrag die tierärztlichen Kosten damit abdecken?

 

UPDATE April 23: in der Zwischenzeit sind die Wunden sehr gut abgeheilt und Oskar darf nun endlich wieder den Freigang geniesen. Trotzdem muss er immer wieder dem Tierarzt vorgestellt werden.

 

Paten: Rebekka Neumann; Birgit Seidel; Brigitte Wildgruber

 



Perle (lebt auf einer Pflegstelle)

Perle (weiss, geb.2007) stammt aus einer Sicherstellung und hat aufgrund ihres fortgeschrittenen Alters immer weider mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. ZUdem ist FelV positiv, das heißt, sie hat Feline Leukämie und niemand kann sagen, wie viel Zeit ihr noch bleibt. Perle ist eine freundliche und menschenbezogene Kätzin und wird auf einer liebevollen Pflegestelle gut versorgt.

 

 

PS: wir mussten leider die dritte Mieze im Bunde, unsere Stutzi über die Regenbogenbrücke gehen lassen . Run free kleine Fellnase .

 

Update vom 12.02.2024: Die zweite Kätzin, Susi, mussten wir leider ebenfalls gehen lassen.

 

 

 Paten: Yannick; Helene Komp;

 



Jaume (lebt auf der Pflegestelle)

Jaume wurde uns gemeinsam mit Kater Timo übereignet. Anfangs war er auffallend scheu und zurückhaltend und insbesondere Berührungen am Kopf waren ihm regelrecht zuwider. Eine tierärztliche Untersuchung ergab, dass Jaumes Gebiss in einem katastrophalen Zustand war, diverse Zähne waren regelrecht verfault, das Zahnfleisch bereits stark entzündet und teilweise  eitrig. Was muss der arme Kater für furchtbare Schmerzen gehabt haben. Nach einer aufwendigen Zahnsanierung ging es Jaume von Tag zu Tag besser. Da es bei älteren Katzen leider nie ausgeschlossen werden kann, dass sich aufgrund unbehandelter Zahnprobleme organische Spätfolgen einstellen können, haben wir uns entschieden, den netten Jaume auf eine Pflegestelle zu geben, wo wir gemeinsam seinen weiteren gesundheitlichen Werdegang begleiten können. Bisherige Kontrollen haben gezeigt, das Jaumes Werte  noch im Normbereich liegen.

 

UPDATE 13.04.2022: Jaume musste sich einer Tumor OP unterziehen. Der Tumor zwischen Milz und Leber konnte vollständig entfernt werden. 

UPDATE 17.06.2022 Jaume zieht auf eine neue Pflegestelle

 

 

 

Jaumes Glück würde durch die Unterstützung liebevoller Paten nahezu perfekt.

 

Paten: Christian Lüder; Edeltraud Mann;



Rowdy

Rowdy ist ein kastrierter Terriermischlingsrüde, 2011 geboren und seit März 2018 bei uns in der Tierherberge. Gesundheitlich ist er fit, doch stammt er aus Zwingerhaltung, wo es zu mehrern Beißvorfällen kam. Auch bei uns war zunächst nicht berechenbar und zeigt in manchen Situationen stereotypes Verhalten, weshlab wir uns zunächst entschieden, ihn nicht zu vermitteln.
Doch nachdem in den letzten Jahren viel mit ihm traniert wurde und er sich den Mitarbeitern gegenüber sehr positiv entwickelt hat, wollen wir noch einmal den Versuch starten, ein neues Zuhause für ihn zu finden. Es gab seit über einem Jahr keine problematischen Vorfälle mehr mit ihm.

Dennoch freut sich Rowdy noch über Paten, während er auf "seine" Menschen wartet.

 

Paten: Gabi Meinolf;  Britt Holz;  Antje Radandt-Obermaier; Familie Buchberger; Edith Bechtold

 

              



Ricky (lebt auf einer Pflegestelle)

 

Ricky kam als kleines Fundkitten zu uns. Sie hatte immer wieder epileptische Anfälle. Deswegen haben wir das kleine Mäuschen auf die Pflegestelle gegeben. 

Nun ist aus dem einst kleinen Sorgenkind, eine liebe und zuckersüße Kätzin geworden. Die Anfälle sind  zum Glück weniger geworden. 

Wir danken ihrem Pflegepapa für die tolle und liebevolle Unterbringung.

Herzlichen Dank ihren Paten, die das möglich machen, damit Ricky weiterhin gut versorgt und ärztlich überwacht wird.

 

 

Paten: Andrea u. Julia Kellerer; Melina  Ebenhöch ;

Katharina Kaiser; Christina Schranner;

 



Goldie (lebt auf einer Pflegestelle)


Goldie kam 2019 in einem absolut jämmerlichen und erbärmlichen Zustand in unsere Obhut. Durch extremen Katzenschnupfen sind beide Augen ausgelaufen. Wir päppelten Goldie lange Zeit intensiv, um sie operationsfähig  machen zu können. Bei der OP  mussten beide Augen komplett entfernt werden. Heute merkt man der süßen Goldie gar nicht an, dass sie keine Augen hat. Sie spielt und tobt durch die Wohnung ihrer Pflegestelle.

Goldie -ihr Name ist Programm-  ist so ein goldiges und zutrauliches Tier, deshalb darf sie aufgrund ihrer liebenswürdigen Art für immer auf der Pflegestelle bleiben. Es wäre sehr schön, wenn wir für Goldie  Paten finden, damit für sie sowohl Tierarztbesuche als auch der Unterhalt finanziell abgesichert sind.

 

 

Paten: Angelika Wagner; Brigitte Thalhammer;

Tim Horstmann; Michaela Herrgott; Familie Steiner-Wieselhuber;



Wall-E (lebt auf einer Pflegestelle)

Wall-e kam als Fundtier zu uns. Sein Gesundheitszustand war milde ausgedrückt miserabel. Die Zähne mussten alle gezogen werden, da diese komplett verfault waren. Da er unter immer wiederkehrenden Gingivitis leidet (massive Entzündung des Zahnfleisch) bekommt er in Abständen Langzeit-Kortison sowie Antibiose gespritzt.

Er ist ein ganz lieber verschmuster älterer Kater.

Für Wall-e suchen wir Paten .

 

 

 

Paten: Manuela Weinzierl; Daniela Schraml;

Ismail Demirci;



Unsere Paten, die eine allgemeine Patenschaften für alle unsere nicht mehr vermittelbaren Tiere übernommen haben:

 

Wolfgang Eisermann; Nicole Greil; Christine und Christian Seidl; Sabine Keogh-Lehmann; Gisbert u. Marjatta Meyer; Heidemarie Seidl; Manfred Mager; Ulrike Wittenborn; Christa Birzer